KTB von U-123

      KTB von U-123

      8. Feindfahrt

      - 14.02.2018, 20:20 - 22:58 Uhr
      - Karte 04 FLB Übung - Konvoi_2

      Kommandant: Hardegen

      U-Boot: VIIC
      Wetterlage: bewölkt, kein Niederschlag, mittlere Sicht, Wind 8 m/s aus 225°
      PQ: AM 3386

      Tonnage:

      -2- Zerstörer - je 2.185 BRT
      -2- C2-Cargo - je 6.541 BRT

      HS = 13.082 BRT / KS = 4.370 BRT

      Gesamt-Tonnage = 17.452 BRT



      Vorkommnisse:

      Geleitzug im Sonar. Boot auf Sehrohrtiefe gesteuert um Rundumblick zu nehmen. Auftauchen - kein Kontkt in Sicht.
      Fahrt AK mit Kurz 270.
      Als Sicherungsschiff in Sicht, Fehleinschätzung des Kmdt. und zu spät getaucht - von Feind gesichtet der uns angelaufen hat.
      Entschluss: Unterwasserangriff auf Zerstörer. Erster Schuss Fehlschuss, mit zweiten Schuss versenkt.
      Weiter auf Sehrohrtiefe Kurz 270 in Richtung Geleit. Zweiter Zerstörer angelaufen - versenkt aus 500 m Entfernung.
      Weitere Sicherungsschiffe im Sonar, aber nicht in Sicht.
      Entschluss: Unterwasserangriff auf Handelsschiffe.
      Hierbei konnten -2- C2-Cargo versenkt, -1- C2-Cargo angeschossen werden.

      Im weiteren Verlauf wurden wir durch -4- Sicherungsschiffe unter Wasser gedrückt - Verfolgung durch Wasserbomben - Zeitweise auf 180 m gegangen. Absetzen erfolgreich.
      Kein erneutes Rankommen an Geleit möglich.
      Entschluss: Rückmarsch!

      Torpedoversager: -2-
      Fehlschuss: -1-
      ______________________________
      Hardegen, Korvettenkapitän
      Stabschef im Flottillenstab zugleich
      Kommandeur Erste Halbflottille und
      Kommandant U-123




      ...An den Paukenschläger Hardegen. Bravo! Gut gepaukt. Dönitz...
      +++ 9. Feindfahrt +++

      Kommandant: Hardegen
      Bootstyp: IIA
      =====
      19. Februar 2018
      20:00 Uhr - I WO meldet Boot seeklar

      21:00 Uhr - Auslaufen, Marsch ins PQ AN 5588
      =====
      Wetterlage: klar, kein Niederschlag, gute Sicht, Wind 6 m/s aus 280 Grad
      Funkkontakt zu U-515, im gleichen Seegebiet
      =====
      Vorkommnisse:
      18:20 Uhr - Seerohrtiefe, Rundhorchen, Kontakt Peilung 65 - 76°, Auftauchen, AK mit Kurs auf Peilung
      18:30 Uhr - Kontakt in Sicht Stb. 20°
      18:37 Uhr - Kontakt als Fischkutter ausgemacht, drehe ab auf GK 190°
      18:42 Uhr - Seerohrtiefe, Rundhorchen, Kontakte Peilung 350 - 360°
      18:46 Uhr - Kontakte als Schlepper und Fischkutter ausgemacht, abgedreht auf Seerohrtiefe
      18:58 Uhr - Kontakt Lage 85°, Trawler, weiter unter Wasser
      19:04 Uhr - Lage 346 - 349°, Kontakt Frachter, große Entfernung, Kurs auf Kontakt
      19:45 Uhr - Lage 335 - 018°, 4 Frachter gesichtet
      19:58 Uhr - Schuss Rohr 1 auf kleinen Frachter, Treffer, versenkt
      20:03 Uhr - Schuss Rohr 3 auf kleinen Frachter, Treffer, versenkt
      20:13 Uhr - Schuss Rohr 2 auf Küstenschiff, Treffer, versenkt, zweite Küstenschiff zu weit weg, aufgetaucht und Verfolgung
      20:15 Uhr - Beschuss vom Küstenschiff, getaucht, ran kommen nicht möglich, abgedreht auf GK 190°
      20:30 Uhr - aufgetaucht, Kontakt Lage 90°, große Entfernung, Militärfrachter, AK auf Kontakt
      20:37 Uhr - Sichtkontakt Lage 35 - 40 °, 2 Küstenschiffe, getaucht mit Kurs auf Kontakte
      20:57 Uhr - Küstenschiff, Entfernung 750 m, Schuss Rohr 1, Schiff zackt weg, Fehlschuss
      20:58 Uhr - neuer Anlauf auf Küstenschiff, Entfernung 550 m, Schuss aus Rohr 3, Treffer, versenkt
      21:00 Uhr - verschossen, Entschluss: Rückmarsch, FT an U-515 mit Kontaktmeldung Küstenschiff
      =====
      Tonnage:
      -4- Handelsschiffe mit zusammen 8.700 BRT
      =====
      20. Februar 2018
      00:45 Uhr - Einlaufen in Hafen Eckernförde


      ______________________________
      Hardegen, Korvettenkapitän
      Stabschef im Flottillenstab zugleich
      Kommandeur Erste Halbflottille und
      Kommandant U-123




      ...An den Paukenschläger Hardegen. Bravo! Gut gepaukt. Dönitz...
      +++ 10. Feindfahrt +++

      Kommandant: Hardegen
      Bootstyp: IID
      =====
      20. Februar
      19:30 Uhr - I WO meldet Boot seeklar und auslaufbereit
      20:30 Uhr - Auslaufen, Marsch ins PQ AN 5518

      =====
      Wetterlage: bedeckt, kein Niederschlag, vereinzelt Gewitter, mittlere Sicht, Wind 12 m/s aus 88 Grad
      Funkkontakt zu U-515 auf Marsch ins gleiche Seegebiet
      =====
      Vorkommnisse:
      04:30 - Ankunft im Zielgebiet. Auf Seerohrtiefe, rundhorchen, Horchpeilung in Lage 0 - 22°, Auftauchen und mit AK und Kurs auf Kontakte
      04:47 - wieder auf Seerohrtiefe und rundhorchen, Kontakte in Lage 357 - 35°, Auftauchen und weiter mit AK auf Kontakte
      04:55 - Sichtkontakt Lage 354 - 45°, tauchen in 5 min.
      05:00 - Seerohrtiefe, 2 Frachtschiffe ausgemacht
      05:10 - 900 m zu C1-Cargo, Schuss aus Rohr 1, Torpedo explodiert 200 m vor Ziel
      05:12 - neuer Angriff mit Rohr 3, 500 m Entfernung, Treffer, C1 wird langsamer aber kein sinken
      05:16 - erneuter Angriff, Schuss aus Rohr 2 aus 350 m, Treffer, versenkt
      - Militärfrachter ausgemacht in Lage 355°, Entfernung ca. 9000 m - lohnendes Ziel, versuchen ran zu kommen?, was ist wenn wieder Versager...?
      - Entschluss: Angriff auf zweiten C1... was man hat - hat man ... ein größeres Boot, vorallem mit mehr Torpedos müsste man haben, da wäre der Entschluss anders ausgefallen...
      05:25 - C1 1000 m Entfernung, Schuss aus Rohr 1, Treffer
      - kein sinken ausgemacht, Frachter wird langsamer-aber noch immer in Fahrt
      - nur noch ein Aal zur Verfügung, noch nicht geladen
      - steuere auf Schussposition für Fangschuss
      05:33 - Schuss aus Rohr 2, Treffer, versenkt
      - mache weitere 8 Peilungen aus, aber verschossen - Entschluss: Rückmarsch
      - auf 60 m, Kurs 90°
      - Funkkontakt zu U-515, hat noch 1 Torpedo, greift Ziel an, anschließend gemeinsamer Rückmarsch geplant
      =====
      Bemerkungen:
      Es bestand jederzeit Funkkontakt zu U-515, so dass die Möglichkeit zu gegenseitigen Kontaktmeldungen bestand.
      Leider waren wir die einzigen Boote in diesem Seegebiet, so dass auf Grund fehlender Torpedos nicht mehr Tonnage erzielt werden konnte.
      Unsere neuen Boote müssen endlich einsatzbereit werden! Werde mich daher - nach meiner Rückkehr - mit der TEuE mal ernsthaft unterhalten müssen!!!
      =====
      Tonnage:
      -2- Handelsschiffe (C1-Cargo) mit zusammen 9.597 BRT
      =====
      20. Februar
      21:58 Uhr - Einlaufen in Hafen Eckernförde
      , zusammen mit U-515

      ______________________________
      Hardegen, Korvettenkapitän
      Stabschef im Flottillenstab zugleich
      Kommandeur Erste Halbflottille und
      Kommandant U-123




      ...An den Paukenschläger Hardegen. Bravo! Gut gepaukt. Dönitz...